Aus meiner Schmankerln-Kiste

Unter diesem Motto zeigte uns Sammlerfeund Manfred Künzel ab 1981 in der Papua Post in unregelmäßiger Folge Besonderheiten aus seiner PNG Sammlung.

Diese Tradition soll hier wieder aufleben auch unter dem damaligen Motto:

 

"Dabei soll es nicht um recht wertvolle Stücke gehen, sondern um das Besondere, eben um Schmankerln. Selbst ein kleines Sammelgebiet wie PNG ist reich an Besonderheiten, Zufälligkeiten usw. an Marken und Stempeln."

 

 

 

 

Michael Somare,

der erste Premierminister des unabhängigne Staates Papua Neuguinea hat kürzlich zwei Briefe signiert.

Eine spektaktuläre Verzähnung ...

... zeigt diese Ergänzungsmarke - gestempelt Februar 2017.

normal
verzähnt

 

 

 

MiNr. 2460

Rückeroberung von Neuguinea

1994 erschien in den USA ein Briefmarkenblock, der an die Geschichte des 2. Wetkriegs erinnert.

Eine Marke davon dokumentiert die Rückeroberung Neuguineas.

Liberia - auch das passt zum Sammelgebiet PNG

In Liberia erschien im Jahr 2000 eine Serie von 190 Marken, die Staatsoberhäupter, Regierungschefs und politische Persönlichkeiten aus aller Welt zeigt.

Anlass dazu war die Gipfelkonferenz der Vereinten Nationen in New York.

Dabei gibt es auch eine Marke mit Bezug auf PNG.

Dargestellt ist Mekere Morauta (*1946), Premierminister von PNG von 1999 bis 2002.

Ein ungewöhnliches Stempeldatum

 

Abstempelungen vom 29. Februar gibt es nur alle vier Jahre.

Sicherlich nicht sehr oft anzutreffen.

Resteverwertung

Im Philatelic Bureau von PNG lagerten in den 1980er Jahren größere Mengen an Restbeständen von unbenutzten Umschlägen für FDCs und Sonderstempel.

Um eine Entsorgung zu vermeiden wurden diese Umschläge als Dienstpost aufgebraucht. Den eingedruckten Postage Paid Vermerke findet man in verschiedenen Farbvarianten.

PP Eindruck in blau
PP Eindruck in rot

Rollenmarken

Nur wenige Briefmarken von PNG wurden in Rollen gefertigt und an die Postämter geliefert.

Rollenmarken von PNG sind seitlich geschnitten und die Zähnung zwischen den Marken weist eine Besonderheit auf. Bei genauer Betrachtung sieht man, die Zähnungslöcher sind unterschiedlich gross - auf der Seite kleiner in der Mitte grösser.

 

 

 

Aus dem Verpackungsmaterial, der Banderole, kann man erkennen wieviele Marken sich auf einer Rolle befanden.

Ein grosser Teil dieser Banderolen ist sicherlich als Abfall entsorgt worden.

30. OC.35

Postamtseröffnung in Port Moresby

Nach dem 2. Weltkrieg eröffnete das Postamt in Port Moresby am 30 Oktober 1945 mit dem Aushilfsstempel "PMG`S DEPT C1". Schon am ersten Tag gab es Probleme mit der Datumseinstellung, wie das nebenstehende Beispiel belegt.

Ankunftsstempel

Aus Boroko ist ein spezieller Ankunftsstempel für Express Post bekannt. 

Boroko
Sydney

Bei derartigen Stempeln kann man - muss man sogar - die Uhrzeit exakt einstellen.

Interessant ist der Stempel von Boroko, bei dem nur 12 Stunden einstellbar sind und auch kein Hinweis auf Vor- oder Nachmittag möglich ist. Im Gegensatz dazu der rückseitige Stempel von Durchgangspostamt in Sydney mit einer eindeutigen 24 Stunden-Möglichkeit.

Maschinenstempel und Einschreiben

Einschreibbelege mit Maschinenstempel gehören zu den ungewöhnlichen Stücken in einer PNG Sammlung. Wahrscheinlich findet man unter 1000 Slogan-Briefen nur einen einzigen derartigen Beleg.

Philatelic Section Pt Moresby

Der erste für die philatelistische Abteilung der Post in Port Moresby gefertigte Stempel wurde noch vor der offiziellen Indienststellung ohne einleuchtenden Grund zurückgezogen.

Nur einige wenige Gefälligkeitsabschläge Anfang September 1959 sind bekannt.

Handschriftliche Entwertung

Da defekte oder verlorene Stempel in der Regel kurzfristig durch Aushilfsstempel ersetzt wurden sind nur ganz wenige handschriftliche Entwertungen aus PNG bekannt. Wie auf dem nebenstehenden Briefstück zu erkennen wurde das im Training Post Office für angehende Postmaster jedoch geübt und beim folgenden Einschreib-Beleg aus Kairuku auch angewendet.

rückseitiger Ankunftsstempel Pt. Moresby 28.AU.58

Nachträglich entwertet

Ungestempelte Marken wurden im Ankunftsland mit einem "Nachträglich entwertet" Stempel versehen.

Doppeldruck

Warum bei den Überdruckmarken von 1994 bei einigen Stücken der Imprint einen Doppeldruck aufweist und bei anderen nicht ist noch immer ungeklärt.

 

 

Post nach Neuguinea

Auch Post nach PNG - hier eine hoch frankierte Paketkarte aus den Niederlanden - ist postgeschichtlich interessant. Auf unserer homepage gibt es eine spezielle Seite mit sogenannter Incoming Mail.

 

 

27.10.1967

Königlicher Besuch in PNG 1991

Zum Besuch des Duke of York in Papua Neuguinea am 6. September 1991 gibt es einen Sonderstempel - allerdings nicht von der Postverwaltung von PNG.

UNO Flaggen

Im Rahmen der Serie "Flaggen der Nationen" erschien 1984 auch eine Marke für Papua Neuguinea.

Spendenmarken

 

1993 erschienen briefmarkenähnliche Spendenmarken. Der Erlös aus dem Verkauf diente dem Schutz von Feuchtgebieten.

Diese Vignetten erschienen als Zusammendrucke mit Zierfeld und auch als Blocks.

Sie hatten jedoch keine Frankaturgültigkeit.

 

Spendenmarke als Porto 

Obwohl es sich bei diesen Spendenmarken um keine Briefmarken handelt, wurden sie gelegentlich  - postalisch nicht genehmigt - als Porto verwendet.

Kerema 28.06.2000

 

Das Millennium Problem (2000)

 

Zum Jahreswechsel ins Jahr 2000 konnten die vorhandenen Stahlstempel nicht auf "00" umgestellt werden. 

Vielfach wurde statt der ersten - nicht vorhandenen - Null eine kopfstehende 7 in den Stempel eingefügt.

Postwurfsendungen

Bei Postwurfsendungen an alle Postfächer eines Ortes kann der Absender bis zu 50% der normalen Portokosten sparen. Erkennbar ist derartige Massenauflieferung an der Anschrift "Box Holder" oder "House Holder".

Solche Belege findet man recht selten. Da es sich vorwiegend um Werbung handelt und keine Marken verklebt sind enden diese Stücke zum grossen Teil im Papierkorb.

1989
1971

Personalisierte Marken

Vom Schaltersatz der personalisierten Marken ist die 3-K-Marke mit dem Bild der 0,85K-Marke bekannt, sicherlich eine kleine Rarität.

0,85K normal
3K normal
3K Abart

... auch eine Marke mit Leerfeld sollte es von dieser Serie nicht geben

Zwischenstege

Bisher gibt es nur zwei Markenausgaben, bei denen Bogen mit einem Zwischensteg an den Schaltern der Postämter verkauft wurden. Es handelt sich dabei um die Ausgaben zum 60ten Geburtstag (1986) und zum Goldenen Thronjubiläum von Königin Elisabeth im Jahr 2002.

 

 

1986
2002

Tag der Vereinten Nationen

In PNG gibt es zwei verschiedene Daten für den "Tag der Vereinten Nationen".

 

Dabei handelt es sich bei der Stempeleinstellung vom 29ten Oktober um eine Fehleinstellung.

Ganzsachenausschnitte

Auch Ganzsachenausschnitte sind in PNG frankaturgültig, wie die beiden folgenden Belege zeigen.

Ausschnitt von A27 - 23.04.1998
Ausschnitt von A15 - 14.08.2001

Schreibfehler im Philatelic Bureau

Ab 1979 wurden über einen längeren Zeitraum vom Philatelic Bureau Dienstganzsachen mit einem Schreibfehler verschickt:

PHILATETIC BUREAU

 

Zwei verschiedene Ausgabetage?

Von der Krabbenmarke mit neuem Wertaufdruck gibt es FDC aus Port Moresby und Boroko, die unterschiedliche Daten aufweisen.

Trotz des unterschiedlichen Stempeldatums war für diese Marke landesweit - auch für Boroko - der 28. Mai 1998 der Ausgabetag.

so sollte es sein
Besonderheit aus Kimbe

Stempel ohne Landesbezeichnung

In den Jahren 2006 - 2007 wurden viele Postämter in PNG mit neuen Gummistempeln ausgestattet.

Dabei bekam das Postamt KIMBE einen besonderen Stempel.

Es fehlt die Landesbezeichnung, dafür gibt es die Ortsangabe in doppelter Ausführung.

Stempel ohne Ortsbezeichnung

Lediglich Mail Exchange ohne Ortsnamen findet man in fünf Stempeln mit den Unterscheidungsnummern 7 bis 11, die vermutlich in Boroko verwendet wurden.

Stempel ohne Landes- und ohne Ortsbezeichnung

In einem Postage Paid Stempel (Gebühr bezahlt) aus Boroko fehlen sowohl die Landesbezeichnung als auch die Ortsangabe.

Stempel mit doppelter Landesbezeichnung

Beim Slogan von Kieta gibt es im Jahr 1980 zwei unterschiedliche Landesbezeichnungen "TP&NG" sowie "PNG".

Druckzufälligkeit

Weisser, von Druckfarbe nicht erfasster, Streifen in der Hintergrundfarbe der Marke MiNr. 31.

Kopfstehende Stempelteile

Im Stempel von Aitape  ist die Ziffer "2" kopfstehend, beim Stempel aus Finschhafen ist es die "8".

Aitape 24.11.69
Finschhafen 27.02.85 + R-Zettel mit nur einem "H"

Falscher FDC Stempel

Ersttagsbrief 75 Jahre Briefmarken in PNG mit FDC Stempel der Panorama Dauerserie.

falscher Stempel
so sollte es sein
Stand: 
German
English

Valid XHTML 1.0 Transitional