Flugzeugabsturz Singapur 1954

Am 13. März 1954 flog eine BOAC Lockheed L-749A Constellation mit der Registrierung G-ALAM (Pilot T W Hoyle) von Sydney nach London.

Nach Zwischenlandungen in Darwin - Koepang - Surabaya und Batavia geschah beim Anflug auf den Flughafen Kallang von Singapur ein Unglück - die Maschine stürzte ab und fing Feuer.

31 Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder verloren dabei ihr Leben.

Port Moresby 6.3.1954 nach Deutschland (Ost)
.
German
English

Valid XHTML 1.0 Transitional